Gemütliches Weinfest im Hüttendorf am LUV


Gemütlich, fast familiär ging es beim „5. Internationalen Weinfest“ im Hüttendorf am LUV zu. Nach dem norddeutschen Schmuddelwetter am Vortag zeigte sich der Herbst von seiner schönsten Seite. Und so lockte die vom Stadtmanagement Brunsbüttel unterstützte Veranstaltung am Sonnabend (27. September) wieder einige hundert Gäste zum Klönen auf ein Gläschen Wein in das mit Strohballen und Kürbissen liebevoll geschmückte Weindorf am Freizeitbad.

„Wein ist Poesie in Flaschen“ – schon der schottische Schriftsteller Robert Louis Balfour Stevenson wusste um die Magie des Rebensaftes. Dafür öffneten die Weinhändler die Flaschen mit edlen Tropfen aus Frankreich, Spanien und Italien, aber auch deutschen Anbaugebieten wie der Rheinpfalz und der Mosel sowie Weinen aus biologischem Anbau gern. Das Team vom LUV-Bistro servierte passend dazu Federweißer, frischen Zwiebelkuchen, Baguettes, Laugenbrezel und Käsespieße.

Mit bekannten Songs in eigener Interpretation sorgte Georgie Carbutler alias Jörg Wagenknecht in drei Blöcken für musikalische Untermalung. Ob Country, Rock oder Lieder op platt – der Sänger und Gitarrist aus Bargteheide begeisterte die Zuhörer anlässlich des „Brunsbütteler Kult(o)ur-Herbstes“ mit einem abwechslungsreichen Programm. Vor, zwischen und nach den Auftritten kümmerte sich DJ Axel Witt im Festzelt in bewährter Weise um die Musik.

Insgesamt hätte das stimmungsvolle Weinfest noch einige Gäste mehr verdient gehabt. Nach gutem Beginn leerte sich das Rondell inmitten der Hütten ab 21.30 Uhr zusehends. Entscheidend dazu beigetragen haben die stark abfallenden Temperaturen in den Abendstunden. „Es war eine tolle Veranstaltung“, zog Dr. Guido Austen, Prokurist der Freizeitbad Brunsbüttel GmbH, eine positive Bilanz. Damit steht einer Neuauflage des Weinfestes im kommenden Jahr nichts entgegen.


Aktuelles