LUV-Bistro mit Außer-Haus-Verkauf


Das Bistro im Freizeitbad LUV geht mit einem neuen Service-Angebot aus der Sommerpause: Ab 30. August 2016 bietet das Team auch einen Außer-Haus-Verkauf an. „Wir haben eine große Nachfrage festgestellt. Bei uns wird es also künftig ‚Pommes to go‘ geben“, erklärt Kai Thomsen, Badebetriebsleiter im LUV. Der Bedarf scheint auf jeden Fall vorhanden zu sein. Klassische Schnell-Imbisse wie das „Grillstübchen“ gibt es in Brunsbüttel schon lange nicht mehr. Neben Pommes werden aber auch alle anderen Speisen der Bistro-Karte im Außer-Haus-Verkauf erhältlich sein. Personell hat die Freizeitbad Brunsbüttel GmbH extra aufgestockt und eine neue Mitarbeiterin auf 20-Stunden-Basis eingestellt. Die Testphase für den Außer-Haus-Verkauf läuft bis Ende Mai 2017. „Die Nachfrage entscheidet, ob wir das Angebot aufrecht erhalten – oder eventuell sogar ausbauen können“, erklärt Prokurist Dr. Guido Austen.


Aktuelles