Bilanz 2016: 18.524 Gäste im Freibad Ulitzhörn


Für das Freibad Ulitzhörn ist die Hitzewelle im September einfach zu spät gekommen. Und trotzdem kann die Freizeitbad Brunsbüttel GmbH auf eine vergleichsweise gute Saison 2016 zurückblicken. Insgesamt 18.524 Gäste zählten die Betreiber vom 29. Mai bis einschließlich 28. August. Im Vergleich zum Vorjahr ein leichter Anstieg um 309 Badegäste (+ 1,7 Prozent).

„Mit der Auslastung in den zurückliegenden Jahren ist das aber nicht mehr vergleichbar“, resümiert Dr. Guido Austen, Prokurist der Freizeitbad Brunsbüttel GmbH. Vor zehn Jahren etwa passierten noch mehr als 40.000 Gäste das Kassenhäuschen. Die Zeiten haben sich gewandelt. „Das Angebot an Freizeitaktivitäten wird immer größer“, so Austen.

Dabei hätte die Freibad-Bilanz in diesem Jahr noch deutlich besser ausfallen können. „Wir haben bis zur letzten Woche mit unserer Entscheidung gewartet, ob wir die Saison verlängern – zumindest für die Zeit bis zum Ende der Sommerferien“, erklärt Bürgermeister Stefan Mohrdieck, zugleich Geschäftsführer der Freizeitbad GmbH. „Dass der Sommer mit Temperaturen von bis zu 30 Grad zurück kommen würde, war nicht abzusehen.“

Den Mitarbeitern, die seit dem 30. August wieder im Hallenbad tätig sind, und den vielen engagierten Mitgliedern des Fördervereins Freibad Ulitzhörn (FFU) dankte er für ihren Einsatz in den Sommermonaten. Stefan Mohrdieck: „Gemeinsam haben sie dafür gesorgt, dass das Freibad von den Gästen angenommen wird.“


Aktuelles