Freibad-Party zum 60. Geburtstag


„4711“ – viele Jahre warb eine riesige Uhr mit diesen vier Zahlen darüber für „Echt Kölnisch Wasser“. Und dies nicht am Rhein, sondern an der Schnittstelle von Elbe und Nord-Ostsee-Kanal. Genau 47 Jahre ist es her, dass die Ordnungsbehörde des damaligen Kreises Süderdithmarschen ihre Genehmigung zum Aufstellen der Werbefläche im Freibad Ulitzhörn erteilte. Bis Anfang der 1980-er Jahre war Brunsbüttel damit Botschafter für das bekannte Duftwasser. Als die defekte Uhr zur Demontage bereits am Kranhaken hing, schlug ein Blitz ein – und setzte sie in Brand.

Die „4711“-Uhr gehört zur Geschichte des Familienbads, das am 19. Juni 1954 – und damit fast auf den Tag genau ein Jahr nach dem Baubeschluss der Ratsversammlung der damaligen Stadt Brunsbüttelkoog – offiziell eingeweiht werden konnte. Mit einer großen Sommerparty wollen die Freizeitbad Brunsbüttel GmbH und der Förderverein Freibad Ulitzhörn (FFU) den 60-jährigen Geburtstag des Freibads am Sonntag, 20. Juli, feiern. Der Eintritt ist frei. Um die Arbeit des Fördervereins zu unterstützen, wird um Spenden gebeten.

Spiel, Spaß, Musik – und jede Menge Wasser von unten. Bei der Freibad-Party können sich Kinder, Jugendliche und Erwachsene von 12 bis 20 Uhr im Wasser tummeln. „Die Jubiläumsparty ist ein kleines Dankeschön – für unsere treuen Badegäste, die es seit Jahren in das an der Elbe gelegene Freibad zieht, aber auch für den Förderverein, dessen Mitglieder durch ihr großes Engagement den Fortbestand des Freibads überhaupt erst möglich gemacht haben“, erinnert Stefan Mohrdieck, Bürgermeister und zugleich Geschäftsführer der Freizeitbad GmbH, an die schwierigen Zeiten Ende der 1990-er Jahre zurück. Angesichts der Kosten wurde in der Politik die Schließung des Schwimmbads diskutiert. Daraufhin gründete sich am 23. Oktober 1997 der noch heute aktive Förderverein.

Nach erheblichen Investitionen in den zurückliegenden Jahren ist der Blick in die Zukunft gerichtet. Das machen die Veranstalter mit der Sommerparty deutlich. Für Stimmung im Wasser und auf dem Freibadgelände sorgt an diesem Tag DJ Crazy Ardo. Nach der Eröffnung um 12 Uhr steigt ab 14 Uhr eine Familien-Animationsshow. Um 17 Uhr findet eine Disco-Chart-Party statt. „Wenn das Wetter mitspielt, werden wir die Freibad-Party verlängern“, verspricht Freizeitbad-Mitarbeiter Sascha Braun, der die Organisation übernommen hat. Bei lustigen Spielen gibt es tolle Preise wie Schwimmbretter, Taucherbrillen, Handtücher, Wasserbälle oder auch Geldwertkarten für das Freizeitbad LUV zu gewinnen. Für das leibliche Wohl der Besucher ist gesorgt. Der Förderverein bietet Kaffee, Kuchen und Bratwurst zum Selbstkostenpreis an. Am Eiswagen gibt es „coole“ Kugeln in der Waffel zu kaufen. Zur Vorbereitung der Veranstaltung hat das Freibad am 20. Juli vormittags geschlossen.

> Badezeiten bis zum 31. August 2014: montags von 13 bis 20 Uhr, an allen anderen Wochentagen von 9 bis 20 Uhr. Für Frühbader mit Mehrfachkarten gibt es zusätzliche Zeiten: dienstags bis sonnabends von 6 bis 8 Uhr.


Aktuelles