Die FIFA-Fußball-Weltmeisterschaft in Südafrika lässt die Veranstalter des „2. LUV-Beachfußball-Cup“ nicht kalt. Nach dem Einzug der deutschen National-Elf ins Viertelfinale am Sonntag, 3. Juli, um 16 Uhr in Kapstadt hat die Freizeitbad Brunsbüttel GmbH den Turnierbeginn jetzt kurzfristig vorgezogen. Spielbeginn auf den Sandplätzen im Hüttendorf am LUV ist bereits um 9 Uhr, die  Siegerehrung soll kurz vor 15 Uhr stattfinden. Danach lädt die Freizeitbad GmbH zum Public Viewing in den Clubraum ein. „Wir wollen den Teilnehmern die Möglichkeit geben, im WM-Viertelfinale gegen Argentinien richtig mit zu fiebern“, erklärt Geschäftsführer Dr. Guido Austen.
Die Spiele gehen jeweils über zehn Minuten. Geplant ist zunächst eine Gruppenphase. Die besten Mannschaften qualifizieren sich für die Halbfinale. Den LUV-Beachfußball-Wanderpokal wird Bürgermeister Wilfried Hansen im Anschluss an das Endspiel überreichen. Die Spieler der erstplatzierten Teams erhalten zudem Sachpreise. Im Vorjahr hatten sich die „Beachboys Hemme“ im Endspiel gegen die „Gummibärenbande“ aus Averlak durchgesetzt.
Zuschauer sind beim Beachfußball-Cup willkommen. Eintritt wird nicht erhoben. Beim Torwand schießen gibt es kleine Preise zu gewinnen. Für das leibliche Wohl von Spielern und Besuchern sorgen die Mitarbeiter des LUV mit Kaffee und Kuchen, Bratwurst und Getränken.
Anmeldeschluss für den „2. LUV-Beachfußball-Cup“ ist am  1. Juli. Teilnehmen können Sportler ab 16 Jahren. In jeder Mannschaft müssen mindestens vier Spieler gemeldet sein. Die Startgebühr beträgt pro Team fünf Euro. Meldungen werden montags bis freitags von 8 bis 12 und 14 bis 18 Uhr unter 04852/940450 oder per E-Mail info@luv-brunsbuettel.de entgegen genommen. 


Aktuelles