Filmspaß im Freizeitbad: Für ein nasses Vergnügen sorgte die Freizeitbad Brunsbüttel GmbH am 28. Januar mit ihrem ersten „Cinema-Swimming“. Die Stimmung in der Nachmittagsvorstellung hätte kaum besser sein können. In Schwimmsesseln verfolgten Kinder und Jugendliche das besondere Kino-Event im LUV. Und frösteln brauchte trotz des gezeigten Zeichentrickfilms „Ice Age 2“ – er spielt im ewigen Eis - niemand. Badebetriebsleiter Kai Thomsen hatte die Schwimmhalle auf wohlige 32 Grad Celsius aufgeheizt. Auch der Film-Klassiker „Casablanca“ am Abend kam bei schwimmenden Kino-Fans an.
„Die Leute waren begeistert“, erklärt Dr. Guido Austen, Geschäftsführer der Freizeitbad Brunsbüttel GmbH. Angesichts der mageren Besucherzahlen wird das Kino-Event im LUV  aber wohl trotzdem eine Premiere bleiben. „129 zahlende Gäste sind für diesen Aufwand einfach zu wenig“, resümiert Dr. Austen ein wenig enttäuscht. Dabei deutete die Nachfrage auf einen Erfolg hin.
 


Aktuelles