Schwimmer wechseln ins Freibad Ulitzhörn


Badespaß unter freiem Himmel – das ist in Brunsbüttel bald wieder möglich. Das Freibad Ulitzhörn läutet am Sonntag, 29. Mai, um 9 Uhr mit einem kostenlosen Badetag offiziell die Sommer-Saison ein. Der erste Sprung ins beheizte Wasser wird wie schon in den Vorjahren den Teilnehmern des „24. Brunsbütteler Waltriathlons“ vorbehalten sein. Der vom TSV ausgerichtete Wettkampf findet am Sonnabend, 28. Mai, statt. Zuschauer am Beckenrand sind zum Anfeuern der Athleten willkommen. Die Sportler werden ab 10 Uhr ins Wasser eintauchen.

Die ersten Vorbereitungen für den Freibad-Auftakt haben bereits im April mit den Reparaturarbeiten an der Beckenfolie begonnen. „Es handelt sich um normale Unterhaltungsmaßnahmen. Größere Investitionen sind nicht geplant“, erklärt Dr. Guido Austen, Prokurist der Freizeitbad Brunsbüttel GmbH. Auf Initiative des Fördervereins Freibad Ulitzhörn (FFU) wird allerdings die Fassade des Sozialgebäudes einen neuen Anstrich erhalten. Dessen engagierte Mitglieder kümmern sich auch weiterhin um die Pflege der Grünanlagen.

Nach Fertigstellung der Fernwärmeleitung zur Boy-Lornsen-Grundschule kann das 2015 in Kooperation mit den Stadtwerken im Freibad errichtete Blockheizkraftwerk (BHKW) in diesem Jahr erstmals seine volle Leistung entfalten. „Uns fehlen bislang die praktische Erfahrungen, weil die Fernwärmeleitung in der vergangenen Saison noch nicht stand“, so Austen. Geplant ist, dass Wasser im Freibad auf eine Temperatur von etwa 23 bis 24 Grad Celsius zu erwärmen.

Bis zum Saisonende am 28. August steht der Badespaß an der Elbe für Kinder und Erwachsene im Vordergrund. Schwimmern steht ein 50-Meter-Becken zur Verfügung. Die beliebte Breitrutsche aus Edelstahl endet im Nicht-Schwimmer-Bereich. Zu den weiteren Angeboten gehören Grill- und Geburtstagsecke, Kinderspielgeräte, Sandkiste und Baby-Plantschbecken sowie Strandkörbe zum Mieten und ein Freiluft-Schachfeld. Für sportliche Aktivitäten stehen eine Tischtennisplatte, Boule-Bahnen sowie ein Beachvolleyball-Feld zur Verfügung.

Durch seine einmalige Lage an der Schnittstelle von Elbe und Nord-Ostsee-Kanal hat das Freibad auch für Sehleute viel zu bieten. Beim Sonnenbad auf der Liegewiese am Deich können die Besucher die Schifffahrt hautnah erleben. Zum Greifen nahe passieren Frachter – und in der Kreuzfahrt-Saison auch zahlreiche Luxusliner – das Freibad-Areal. Gerade auswärtige Touristen wissen diese ungewöhnliche Kulisse zu schätzen.

Der Start in die Freibad-Saison leitet die dreimonatige Betriebspause im Freizeitbad LUV ein. Das Hallenbad und das LUV-Bistro sind vom 29. Mai bis einschließlich 29. August geschlossen. Die Sauna-Landschaft hat ab dem 31. Mai an drei Tagen geöffnet – dienstags (nur Frauen) und mittwochs von 14 bis 21 Uhr sowie sonntags von 13 bis 19 Uhr. Am 8. August schließt auch die Wellness-Oase für die Jahresrevision.

› Freibad-Öffnungszeiten vom 29. Mai bis 28. August: montags von 13 bis 20 Uhr, dienstags bis sonntags von 9 bis 20 Uhr. Letzter Einlass ist eine Stunde vor der Schließung. Für Frühbader bietet die Freizeitbad Brunsbüttel GmbH zusätzliche Schwimmzeiten an: dienstags bis sonnabends von 6 bis 8 Uhr.


Aktuelles