Weihnachtsmarkt im Hüttendorf am LUV


Zum „5. Brunsbütteler Weihnachtsmarkt“ lädt die Freizeitbad Brunsbüttel GmbH am dritten Adventswochenende ins Hüttendorf am LUV ein. Die Besucher können sich auf kunsthandwerkliche Arbeiten von Ausstellern aus der Region freuen. Unterstützt wird das LUV-Team von der gemeinnützigen Beschäftigungsgesellschaft HOELP aus St. Michaelisdonn, deren Mitarbeiterinnen die Gäste im „Café HOELP“ mit Kaffee, Kuchen und frischen Waffeln versorgen. Mit einem Kinderpunsch-, Glühwein- und Losverkauf für den guten Zweck beteiligt sich der Lions-Club Dithmarschen zum dritten Mal an der Veranstaltung. Der Weihnachtsmarkt öffnet am Sonnabend, 14. Dezember, in der Zeit von 14 bis 20 Uhr seine Türen, am Sonntag, 15. Dezember, von 14 bis 18 Uhr.

 

Weihnachtliche Musik, flackernde Lichter und der Duft von Glühwein, Bonbons und Bio-Gewürzen – unter diesem lieblichen Stern steht das stimmungsvolle Fest im Herzen der Stadt Brunsbüttel. Freunde des Hobby- und Kunsthandwerks werden im Weihnachtsdorf auf ihre Kosten kommen. Dafür sorgen wieder zahlreiche Kunsthandwerker, die ihre Arbeiten anbieten. Socken, Tücher und Schals, afrikanischer Schmuck, florale Trenddeko, Gestecke, individuelle Goldschmiede-, Töpfer- und Holzschnitzarbeiten – das vielfältige Angebot lässt kaum Wünsche offen. „Hier findet sich bestimmt noch ein passendes Geschenk für den Gabentisch“, ist Organisatorin Sophie Winter von der Freizeitbad Brunsbüttel GmbH überzeugt.

 

Einige Aussteller werden ihr Hobby vor Ort demonstrieren. So können die Besucher unter anderem Hermann Luther aus Burg beim Herstellen von Bienenwachskerzen zusehen. Besonders eindrucksvoll lässt sich das ungewöhnliche Handwerk von Ekbert Lienhard (Buchholz) und Olli Hüttel (Neufeld) bei einsetzender Dämmerung verfolgen. Die Messerschmiede werden an beiden Tagen ab 16 Uhr auf dem Amboss die Funken sprühen lassen, um das heiße Eisen in Form zu bringen. Bei Svea und Mario Schaffner aus Osterrönfeld fliegen dagegen die Späne. Mit ihren Motorsägen werden die Holzschnitzkünstler vor den Augen der Besucher aus Baumstämmen tierische Skulpturen wie Adler und Eulen formen.

 

Für Live-Musik ist gesorgt. Die „Ten Sing“-Gruppe der Kirchengemeinde Brunsbüttel tritt am Sonnabend ab 15.30 Uhr im Weihnachtsdorf auf, in der Zeit von 18 bis 20 Uhr spielt die „X-mas-Jazz-Formation“ mit Benny Alvers (Saxophon, Hamburg),  Mattias Constabel (Tuba, Hademarschen), Jörg Schmidtke (Gitarre, Wöhrden) und Nils Conrad (Snaredrum, Kiel). Doch was wäre ein Weihnachtsmarkt ohne Weihnachtsmann? Der Mann mit rotem Mantel und langem Rauschebart kommt an beiden Tagen – Sonnabend ab 16.30 Uhr und Sonntag ab 15.30 Uhr – mit dem alten Trecker von HOELP ins Hüttendorf, um kleine Süßigkeiten an die Kinder zu verteilen. 

 

Das Team der Freizeitbad GmbH bietet beim Brunsbütteler Weihnachtsmarkt Bratwurst, Softgetränke, Bier und heiße Schokolade mit und ohne Schuss sowie heißen Apfelpunsch zum Verkauf an. Kurz vor Heiligabend besteht am LUV-Stand zudem die Möglichkeit, noch schnell ein Präsent zu erwerben. Beim Kauf eines Gutscheins im Wert von mindestens 20 Euro gibt es eine mit Süßigkeiten gefüllte LUV-Weihnachtstüte dazu. Die unbegrenzt gültigen Gutscheine können für Sauna, Schwimmhalle und Bistro im Freizeitbad eingesetzt werden.

 

„Unser Weihnachtsmarkt ist aus der Brunsbütteler Adventszeit nicht mehr wegzudenken“, freut  sich Dr. Guido Austen, Geschäftsführer der Freizeitbad Brunsbüttel GmbH, über die gute Resonanz in den vergangenen Jahren. Ohne die tatkräftige Unterstützung der LUV-Mitarbeiter und die Kooperationspartner wäre der weihnachtliche Budenzauber in dieser Größenordnung allerdings nicht realisierbar. „Das Engagement der Veranstalter ist für die Stadt ein Geschenk“, bestätigt Torsten Lange vom Stadtmanagement, das die Ausrichtung des Weihnachtsmarktes im Hüttendorf am LUV sowohl finanziell als auch ideell unterstützt.


Aktuelles